header logo

Breite Produktpalette

Akman Werbetechnik bietet Ihnen eine breite Produktpalette alles rund um Aussen- und Innenwerbung und noch vieles mehr ...

Laufschriften

Neu! Laufschriften LED-Displays programmierbar... für ihre Werbung, die immer auf den Punkt kommt

Hier erfahren Sie mehr ...

Verklebeanleitung

Die Verklebeanleitung hier als PDF zum DOWNLOAD !

1. Reinigung der Verklebefläche

Reinigen Sie die Verklebefläche sorgfältig. Der Untergrund muss staub- und fettfrei sein! Die Endreinigung sollte mit Spiritus (oder einem ähnlichen fettlösendem Mittel) erfolgen. WICHTIG! Führen Sie vor der Verwendung von Spiritus einen Verträglichkeitstest an einer nicht sichtbaren Stelle aus.

2. Einrichten des Aufklebers

Richten Sie den Aufkleber mit der Trägerfolie auf der Verklebefläche aus und befestigen Sie diesen mit handelsüblichem Kreppklebeband. Achten Sie darauf, dass nicht die Trägerfolie für die Ausrichtung maßgeblich ist, sondern der Aufkleber, denn der bleibt auf der Fläche als einziger zurück!

3.Verkleben

Ziehen Sie die Übertragungsfolie zusammen mit dem Aufkleber von der Trägerfolie bis etwa zur Hälfte ab. (siehe Bild links) Schneiden Sie, die Trägerfolie, die nun auf dieser Hälfte ohne Aufkleber sein sollte ab.Rakeln oder Rollen Sie die freigelegte Seite an die Verklebefläche an. Arbeiten Sie dabei von der Mitte nach Außen, gleichmäßig und zügig, das verhindert Bläschenbildung. Eine Hälfte ist nun geklebt. Sie können die andere Hälfte nun ebenfalls kleben. Die Fixierung durch das Kreppband brauchen Sie nun nicht mehr, der Aufkleber hält sich selbst.

4. Abschluss der Verklebearbeiten

Ziehen Sie nun die Übertragungsfolie im spitzen Winkel vorsichtig von der Verklebefläche. Der Aufkleber wird dabei auf der Fläche verbleiben, sofern dieser ausreichend angerakelt/angerollt wurde und die Fläche fettfrei war. Wichtig! Die Temperatur sollte größer als 5°C und kleiner als 25°C sein.

 

Hinweis:

Wenn Sie alte Folien und/oder Aufkleber entfernen müssen, dann erwärmen sie diese mit einem Föhn oder ähnlichem. Evtl. lässt sich die Folie dann besser ablösen.

Begriffserklärung:

Trägerfolie/-papier:

Verklebefolien werden auf sogenannter Trägerfolie geliefert. Die Verklebefolie wird dabei gerade soviel auf dieser Folie gehalten, das diese geschnitten (Buchstaben/Dekor etc.) werden kann ohne dabei von diesem Trägermaterial runterzurutschen oder abzufallen, aber doch leicht abgezogen werden kann!

Übertragungsfolie/-papier:

Ist die Verklebefolie einmal geschnitten und überflüssiges Material entfernt, dann bleiben nur die Buchstaben/das Logo/das Design zurück. Um jetzt nicht jeden Buchstaben einzeln aufkleben zu müssen, wird eine Übertragungsfolie oder ein -papier darüber appliziert. Diese hält nun etwas besser als die Folienbuchstaben auf dem Trägerpapier, somit lassen sich diese vom Trägermaterial ablösen ohne ihre Abstände untereinander zu ändern.

Aufkleber:

Der Aufkleber selbst besteht aus unterschiedlichen (für entsprechende Aufgabenbereiche) Materalien. Diese kann leicht geschnitten (mittels Schneidplotter z.B.) und somit der Schriftzug aus der Folie ausgeschnitten werden ohne dabei die Trägerfolie zu schneiden!

Rakel/Rolle:

Mittels Rakel oder Rolle wird der Aufkleber auf dem Untergrund angedrückt bis dieser sicher hält. Danach kann das Übertragungspapier / die -folie entfernt werden. Hinweis! Übrigens der ‚beste‘ Rakel ist der Daumen!

 

 

Materialien

Zur Erfüllung unserer Kundenwünsche setzten wir moderne Materialien ein:

Beschriftungen:

Hochleistuingsfolie der Marken:  ®,

®

® 
die in den jeweiligen Sparten (Folierung, Einzelbuchstaben, Tönungs- und Schutzfolienwiederum ihre speziellen Produkte anbieten!)

Untergründe/Schildmaterial:

Kunststoffschilder aus oder Aluminium-Verbundmaterial wie z.B.

Digitaldrucke:

ECO-SolJet 4C Drucke wahlweise mit UV-Schutzlaminat

Unterkonstruktionen:

gefertigt aus Edelstahl, verzinktem Eisen oder bei kurzfristigem Einsatz (Bauschilder etc.) auch Holzkonstruktionen